In Oberemmel tut sich was

Als Schwerpunktgemeinde für Dorferneuerungen hat Ober-emmel einen Vorteil: Dort tut sich einiges. Bis zum 25. Oktober ist der Maximinerplatz wegen Bauarbeiten für den Verkehr voll gesperrt. Bis Ende November sollen die Arbeiten größtenteils beendet sein.

Oberemmel. Die frisch gepflasterten Straßenränder und Bürgersteige am Maximinplatz in Oberemmel lassen erahnen, dass hier bald alles in neuem Glanz erstrahlt. Arbeiter der Firma Clemens aus Saarburg gestalten den Platz vollkommen um. Das ist aber nur der Anfang von einer Reihe von Bauprojekten, die auf die Bevölkerung zukommen. Insgesamt sind für mehrere Maßnahmen rund 190 000 Euro eingeplant. Kein Problem, denn das Land fördert Oberemmel bis 2013 als Schwerpunktgemeinde für Dorferneuerungen. Der Konzer Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung zudem beschlossen, das Dorfentwicklungsprogramm fortzusetzen. Der Maximinerplatz ist nur ein Teil des Programms.

"Die Pflasterarbeiten laufen zurzeit", sagt Hermann-Josef Benzkirch, der Oberemmeler Ortsvorsteher. Während der Herbstferien bleibe die K 136 zudem wegen Kanalarbeiten noch voll gesperrt.

Bauleiter Volker Berens vom Ingenieurbüro Berens kündigt indessen an, dass nach Abschluss der aktuellen Arbeiten auch noch ein Kanal von der Kirchstraße aus verlegt wird. Der Verkehr werde nach Aufhebung der Vollsperrung mit Hilfe einer Ampel einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet. Berens hofft, dass die Arbeiten zum größten Teil bis Ende November abgeschlossen sind. "Ob die Deckschicht fertig wird, steht noch nicht fest", sagt er.

Neben den Kanalarbeiten im Untergrund soll sich die Kirchstraße im Rahmen des Dorfentwicklungsprogramms auch an der Oberfläche verändern. Laut Benzkirch sind dort drei verkehrsberuhigende Maßnahmen geplant. Es sollen Bäume gepflanzt, Parkbuchten eingerichtet und ein Aufenthaltsbereich geschaffen werden. Auch die Umgestaltung des Brunnenplatzes, der an der Kirchstraße liegt, soll nach Abschluss der Arbeiten am Maximinerplatz angegangen werden.

Des Weiteren soll die Baumpflanzungsaktion in Oberemmel im Frühjahr fortgesetzt werden. Um den Ort grüner zu machen, sind schon in der Vergangenheit Nadelbäume durch regionaltypische Laubbäume ersetzt worden.