Mit dem Rolls-Royce durchs Land rollen

Mit dem Rolls-Royce durchs Land rollen

Der Lions-Club Saarburg organisiert am Sonntag, 1. September, das erste Saarburger Oldtimertreffen auf dem Cityparkplatz. Er rechnet mit 80 alten Autos, vom Rolls-Royce bis zum R 4. Der Erlös der Veranstaltung geht an den Förderverein krebskranker Kinder Trier.

Saarburg. "Wir rechnen bei gutem Wetter mit bis zu 80 Fahrern mit ihren alten Autos, die zum ersten Saarburger Oldtimertreffen kommen", sagt Rotger Barich, Präsident des Lions Clubs Saarburg (siehe Extra). Aber es geht dem Präsidenten nicht nur um ein schönes Event am Sonntag, 1. September. Vielmehr wollen er und die Vereinsmitglieder auch Geld für eine soziale Einrichtung sammeln. "Getreu dem Motto ,Tu Gutes und sprich darüber\' wollen wir den Erlös der Veranstaltung an den Förderverein krebskranker Kinder Trier spenden. Jeder Besucher kann die Fahrer ansprechen und sie fragen, ob sie mit ihm eine Runde drehen." Für diese Tour sollen die Gäste dann jeweils acht Euro zahlen.
Mitfahrer willkommen


Angeboten werden drei verschiedene Touren: eine sportliche Tour über Trassem, Portz und Saarburg-Kahren, eine Limousinen-Tour über Biebelhausen, Wiltinger Behelfsbrücke, Saarburg-Beurig sowie eine gemütliche Tour für Vorkriegsmodelle durch die Stadt.
Es gibt bereits zahlreiche Anmeldungen von Oldtimern, die Barich und seine Vereinsfreunde ab 10 Uhr auf dem Cityparkplatz erwarten; die Veranstaltung endet gegen 17 Uhr. So haben sich mehrere Rolls-Royce-Fahrer angemeldet. Er rechnet aber auch mit mehreren R 4, einem Hillman Minx, einem NSU-Sportwagen, einem Opel GT oder einem Citroën DS.
Auf die Idee zu dem Treffen ist der Lions-Präsident gekommen, weil er mehrere Besitzer alter Fahrzeuge kennt: "Und jedes Jahr müssen wir Geld für einen guten Zweck sammeln und spenden." Da habe sich beides gut miteinander kombinieren lassen. "Wir denken, dass das Spendenaufkommen auch groß genug ist, damit der Verein das Geld sinnvoll investieren kann." Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Bauers Brass Band. itzExtra

Lions Clubs International ist ein 1917 in den USA gegründeter Service-Club mit etwa 1,4 Millionen Mitgliedern in rund 47 000 Clubs aus 208 Ländern und Gebieten. Die Abkürzung Lions steht für "Liberty, Intelligence, our nation\\'s safety" (aus dem Englischen übersetzt heißt das: Freiheit, Intelligenz, Sicherheit unserer Nation). Der Club in Saarburg wurde 1993 gegründet und hat etwa 30 Mitglieder, die sich zweimal im Monat im Gasthaus Ayler Kupp treffen. itz

Mehr von Volksfreund