1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Nach Schwächeanfall: 81-Jähriger überschlägt sich auf der B 52 mit seinem Auto

Nach Schwächeanfall: 81-Jähriger überschlägt sich auf der B 52 mit seinem Auto

Diese Irrfahrt ging glücklicherweise glimpflich aus. Ein 81 Jahre alter Autofahrer hat am Mittwochnachmittag auf der viel befahrenen B 52 gleich mehrfach die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der Mann gegen 14.15 Uhr hinterm Steuer seines Toyota Corollas einen Schwächeanfall erlitten.

Zunächst kam er in Höhe der früheren Hochwaldkaserne von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Er setzte dennoch seine Fahrt in Richtung Trier fort. Laut Polizei kam er danach noch an mehreren Stellen mit seinem Auto von der Straße ab und beschädigte dabei Leitplanken, Verkehrsschilder und Leitpfosten. In Höhe des Lindenhofs bei Reinsfeld - rund 3,5 Kilometer von der ersten Unfallstelle an der Kaserne entfernt - fuhr der 81-Jährige dann erneut in die Leitplanke. Dann raste der Wagen am rechten Fahrbahnrand eine Böschung hinunter, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. "Andere Autofahrer haben erste Hilfe geleistet und den Mann aus seinem Fahrzeug gezogen. Er war ansprechbar und offenbar nur leicht verletzt", so die Auskunft eines Sprechers der Hermeskeiler Polizei. Der 83-Jährige wurde aber vorsichtshalber zur weiteren Behandlung ins Hermeskeiler Krankenhaus gebracht. An seinem Auto entstand ein Schaden von rund 8000 Euro. Andere Menschen wurden bei der Unfallserie, die der 81-jährige verursacht hatte, nicht verletzt. An der Hochwaldkaserne musste ein entgegenkommender Autofahrer jedoch ausweichen. Sein Wagen wurde laut Polizei durch umher fliegende Gegenstände leicht beschädigt.