Politiker sprechen über städtische Wohnungen

Politiker sprechen über städtische Wohnungen

Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Konz beschäftigt sich in seiner heutigen Sitzung auf Antrag der CDU unter anderem mit der Wohnsituation in öffentlichen Gebäuden in Konz. Das Gremium reagiert damit auf den Bericht "Blind, krank, allein: Ein Leben in der Abrissbude", der am 18. August im TV erschienen ist.

Darin ging es um die Wohnverhältnisse eines Bewohners im städtischen Gebäude in der Saarstraße 26. Der Ausschuss diskutiert dann nicht nur über den Zustand dieses Hauses, sondern allgemein über städtische Wohnungen. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im Rathaus zunächst mit einem kurzen nichtöffentlichen Teil. Erst danach ist die Öffentlichkeit zugelassen. cmk

Mehr von Volksfreund