Sommerliche Blumenpracht

Für Rosen, Kräuter und Gewürze ist jetzt Hauptsaison. Beim Rosenblütenfest präsentierte das Freilichtmuseum Roscheider Hof eine große Artenvielfalt der bunten und duftenden Edelgewächse.

Konz. (kpj) Bei strahlendem Sonnenschein zwischen blühenden Rosen sitzen, ein deftiges Schmalzbrot und Konzer Wein direkt vom Winzer genießen und dazu ein herrlicher Ausblick über Saar und Mosel: Das bietet nur das Rosenblütenfest im Freilichtmuseum hoch oben auf dem Roscheider Hof. Passend zum kalendarischen Sommerbeginn hatten Museumsdirektor Ulrich Haas und seine Mitarbeiter in den Rosengarten geladen. Über 700 Rosen in 30 verschiedenen Arten von Edelrosen und Buschrosen bis hin zu Beet- oder Strauchrosen kann man hier bewundern. Darunter solch verheißungsvolle Züchtungen wie "Tschaikowski", "Mariandel" oder "Schneewittchen". Ebenso vielfältig wie die Arten sind die Farben der edlen Dornengewächse. Majestätisches Rot wechselt sich ab mit zartem Gelb und feinem Rosé. Dazwischen ein schier unglaubliches Spektrum kaum zu beschreibender Farbnuancen. Auch sonst hat das Freilichtmuseum einiges zu bieten. Neben dem Hunsrückweiler mit seinen historischen Gebäuden und den zahlreichen Ausstellungen lud das Wetter zu einem Besuch des Kräutergartens ein, in dem von Heilpflanzen über Küchengewürze bis hin zu "Zauberkräutern" über 100 Pflanzenarten wachsen. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich zwischen den Rosenbeeten niederzulassen und bei einem Glas Konzer Wein der Musik der Gruppe "Unikat" oder dem Duo Sonja Schäfer-Hewer und Alexandra Schwarz zu lauschen und die wunderbare Aussicht auf die Saarmündung zu genießen.

Mehr von Volksfreund