Trassem – Trier

TRASSEM-PERDENBACH. (red) Unter das Motto "Tausend Schritte - Tausend Jahre" hatte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Trassem-Perdenbach seinen Wandertag gestellt. Frühmorgens ging es von Trassem zum Saarburger Bahnhof, wo auf dem Vorplatz ein kleiner Umtrunk vorbereitet war.

Gut gestärkt fuhren die Teilnehmer mit der Bahn von Saarburg nach Trier. Vom Hauptbahnhof Trier führte der Weg durch die Stadt bis zur Porta Nigra. Mit einer Fremdenführerin begab man sich auf die Spuren der Antike in der ältesten Stadt Deutschlands. Von der Porta Nigra aus führte der Weg über den Hauptmarkt zum Dom und von dort zur Konstantin-Basilika und zu den Kaiserthermen. Während dieser Führung bekamen die Wanderer viele Informationen über das römische und über das mittelalterliche Trier. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es am Nachmittag auf die Heimreise. Die "Alten Hasen" des Wanderns ließen es sich nicht nehmen, in Saarburg angekommen, auch den Rest des Heimweges vom Bahnhof nach Trassem zu Fuß zurückzulegen. Im Gerätehaus fand dann der Tag bei einem gemeinsamen Abendessen in gemütlicher Runde seinen Ausklang.

Mehr von Volksfreund