Tschüss 2015, hallo 2016! - Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kell am See, Martin Alten, über das alte und das neue Jahr

Tschüss 2015, hallo 2016! - Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kell am See, Martin Alten, über das alte und das neue Jahr

Silvester und Neujahr sind die Tage der Rückschau, des Ausblicks und der guten Vorsätze. Das gilt auch für viele der lokalen Prominenten. Der TV hat nach dem schönsten Moment 2015, der Vorfreude auf 2016 und den ganz persönlichen Vorsätzen fürs neue Jahr gefragt. Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kell am See, Martin Alten, hat sich dazu geäußert.


Dieser Moment bleibt mir aus dem Jahr 2015 am stärksten in Erinnerung:
Die Verbandsgemeinde-Tierschau am 31. August 2015 werde ich wohl in sehr guter Erinnerung behalten. Es war ein großartiges Fest bei herrlichem Sommerwetter und einem riesigen Besucherandrang. Ich war zum ersten Mal als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kell am See bei dieser tollen Veranstaltung dabei und vollendete an diesem Tag auch das erste Jahr meiner Amtszeit.

Darauf freue ich mich 2016 am meisten:

Dass wir die anstehenden Probleme innerhalb der Verbandsgemeinde Kell am See im Sinne der Menschen in unseren 13 Dörfern lösen. Dabei sollte in den Gremien sachlich diskutiert werden, ohne dass dabei persönliche Konflikte entstehen. Beispielhaft nenne ich die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes, die Erstellung einer Konzeption für die Organisation unserer Grundschulen und die Integration der bei uns lebenden Flüchtlinge.

Mein ganz persönlicher guter Vorsatz fürs neue Jahr:

Einen guten Vorsatz habe ich bereits seit Jahren, die Einhaltung fällt mir jedoch extrem schwer. Deshalb werde ich für das kommende Jahr keine neuen fassen, sondern versuche, die Dinge auch ohne gute Vorsätze umzusetzen. alf

Mehr von Volksfreund