1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Wahrscheinlichkeit und Bruchzahlen

Wahrscheinlichkeit und Bruchzahlen

Robert Walgenbach und Joseph Thommes treten bei "Schüler experimentieren" an. Die Schüler aus Hermeskeil befassen sich mit Wahrscheinlichkeitstheorie und dem Kürzen von Brüchen.

Hermeskeil. Daumen drücken heißt es wieder am 25. und 26. April für zwei junge Nachwuchsmathematiker vom Gymnasium Hermeskeil. Im Landeswettbewerb von Schüler experimentieren - der Juniorsparte von Jugend forscht - werden dann in Ingelheim die besten Jungforscher des Bundeslandes gekürt.
Dieses Jahr steht Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb unter dem Motto "Deine Idee lässt dich nicht mehr los?" Von diesem Aufruf ließen sich deutschlandweit 11 411 Jungen und Mädchen inspirieren - so viele wie nie zuvor.
In den zehn rheinland-pfälzischen Regionalwettbewerben von "Schüler experimentieren" haben sich 106 Teilnehmer im Alter von neun bis 14 Jahren mit ihren Einzel- und Gruppenarbeiten gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt und für den Landesentscheid in Ingelheim qualifiziert.
Zahlentheoretische Arbeit

Joseph Thommes.Foto: privat


Die Gewinner der Regionalwettbewerbe werden mit ihren insgesamt 56 Arbeiten ein breites Spektrum aus den Gebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik in einer Zeltlandschaft auf dem Werksgelände von Boehringer Ingelheim präsentieren. Zwei von ihnen kommen wieder vom Gymnasium Hermeskeil: Robert Walgenbach und Joseph Thommes. Dieses Jahr vertreten sogar zwei Wettbewerbsbeiträge vom Gymnasium Hermeskeil die Region Trier im Fachgebiet Mathematik/Informatik.
Robert Walgenbach hat sich mit dem Gefangenenproblem beschäftigt, einer Aufgabe aus der Wahrscheinlichkeitstheorie. Joseph Thommes hat sich in seiner zahlentheoretischen Arbeit mit einer einfacheren Variante des Kürzens von Bruchzahlen beschäftigt, die bei bestimmten Mustern anwendbar ist.
Das Gymnasium Hermeskeil fördert mathematische und informatische Talente durch die Teilnahme am Wettbewerb Schüler experimentieren.
So sollen sie schon ab Klassenstufe 5 an mathematische und informatische Problemstellungen und Denkweisen herangeführt werden. red