1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Was wären wir ohne Helfer und Gäste?

Was wären wir ohne Helfer und Gäste?

Der Karnevalsclub Callida Kell am See wird elf Jahre alt. Ein guter Grund, den vielseitigen Verein einmal näher vorzustellen. Vorsitzender Norbert Stüber, Karnevalist durch und durch und von Beginn an dabei, erinnert sich.

Karneval wird in Kell natürlich schon länger gefeiert. Bereits 1953 fanden Kappensitzungen statt, ausgerichtet vom örtlichen Musikverein. 1958 folgte der erste Auftritt der damaligen Prinzengarde. 1965 übernahm der inzwischen verstorbene Manfred Lang, der spätere Ehrensitzungspräsident, die Sitzungspräsidentschaft und hatte diese fast 30 Jahre lang inne.TV-Serie Mein Verein

1974 und 1975 fanden nach dem Bau des Feriendorfs erstmals die Veranstaltungen dort statt. Ausrichter war der damalige Heimat- und Verkehrsverein. 1976 wurde die Arbeitsgemeinschaft AMMS mit Musikverein, Männergesangverein und Spielmannszug/Freiwilliger Feuerwehr gegründet. Sie organisierte fortan die Fastnacht. Nach dem Ausscheiden des Männergesangvereins und der Schließung des Spielmannszugs wurden die Veranstaltungen bis zur Gründung des Karnevalclubs Callida von der Feuerwehr und dem Musikverein organisiert. Walter Rausch übernahm den Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft und wurde dann von Hans-Erich Seimetz abgelöst, bis ich 1993 den Vorsitz übernahm. Zur selben Zeit wurde unser heutiger Sitzungspräsident Klaus Marx Präsident. Im November 2002 kamen 29 Karnevalisten ins Vereinslokal Zum friedlichen Landmann zur Gründungsversammlung des Karnevalclubs Callida, der inzwischen 154 Mitglieder hat. Man muss schon viel Zeit und Arbeit für einen solchen Verein aufwenden. Aber jeder von uns macht diese Arbeit gerne. Und eines ist mir sehr wichtig zu erwähnen: Was wären wir ohne die benachbarten und befreundeten Karnevalsvereine und -gruppen und die Ortsvereine aus Kell am See? Nicht zu vergessen die Tausenden Zuschauer und Hallengäste.Aller Anfang ist nach einer Vereinsgründung natürlich schwer, das gilt für alle anfänglichen Vorhaben und Proklamationen. Auch außerhalb des Karnevals ist unser Verein rege. Am 15. August 2004 richteten wir im Dorfpark "Dumpert" zum ersten Mal die Veranstaltung "Brutscheln und Bratscheln" aus. Wir organisieren Tanzwettbewerbe für Garde- Showtänze und für das Männerballett. Lets dance - Foasents-Dänz wurde geboren und ist mittlerweile weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt. Es wurde von unseren jüngeren Vereinsmitgliedern ins Leben gerufen. Die "Schools out"-Party mit Live-Musik wurde ebenfalls von unseren jüngeren Mitgliedern organisiert und später in Monsterparty umbenannt. Sie soll künftig wie "Brutscheln und Bratscheln" im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfinden, wie auch unsere Karnevalsumzüge.Aufgezeichnet von Hans Muth Mehr Infos zum KC Callida Kell und zur Mitgliedschaft im Verein gibt es im Internet unter www.kccallida.devolksfreund.de/karnevalExtra

Unter dem Motto "Jubiläum in Kell am See, elf Jahre Zirkus im KCC" finden folgende Veranstaltungen statt: 8. Februar: Jubiläums-Prunksitzung; 16. Februar: Herrensitzung; 23. Februar: Kinderkarneval; 27. Februar: Frauenfrühstück; Rathauserstürmung und Weibersitzung; 28. Februar: Lets dance Foasents-Dänz; 2. März: Jubiläumsumzug; 4. März: Foasendsbrand; 18. Juli: Monsterparty; 20. Juli: Brutscheln on Bratscheln hm