Wiltinger Jugendfeuerwehr zeigt Elan und Begeisterung

Wiltinger Jugendfeuerwehr zeigt Elan und Begeisterung

Seit 25 Jahren lädt der Freizeitclub ein: Der Erlös des Pfarrfests geht an die Gemeinde- und Jugendarbeit in Wiltingen.

Wiltingen. "Ganz genau weiß niemand, wie lange es das Fest schon gibt", sagt der Freizeitclub-Vorsitzende Karl Hennen, der mit Helmut Karges und Reini Budack zu den Gründungsmitgliedern gehört. "Aber 25 Jahre sind es bestimmt." Der Freizeitclub hat sich 1983 gegründet, und die 22 Mitglieder gehören bis heute zu den guten Geistern im Dorf.
Was der Klub - beispielsweise bei seiner großen Tombola zum Pfingstfest - erwirtschaftet, fließt an die Jugendvereine, die Jugend-Winzerkapelle, die Jugendfeuerwehr, den Kindergarten, die katholische Kirchengemeinde, das Gemeindearchiv oder wird in Verschönerungsprojekte wie die große Sonnenuhr in einem Berghang hoch über dem Dorf investiert.
Zu den Einnahmen trägt auch die Versteigerung des "gebrauchten" Maibaums bei, der nicht einfach umgelegt wird. Die bringt normalerweise rund 150 Euro in die Kasse, der Freizeitklub stockt den Betrag auf glatte 200 Euro auf, die komplett an die Trierer Villa Kunterbunt gehen.
Die Musik zum Wiltinger Pfingstfest lieferte die Winzerkapelle, am Sonntagmittag spielte die Jugendabteilung der Winzerkapelle. Der Montag gehörte der Jugendfeuerwehr, die sich mit viel Elan und Begeisterung beim Löscheinsatz (ohne Feuer) präsentierte. kdj

Mehr von Volksfreund