Alwin bringt Wittlich in die Schlagzeilen

Alwin bringt Wittlich in die Schlagzeilen

Wittlich (sos) Das von der Stadtverwaltung Wittlich in Kooperation mit den Eigentümern betreute "Aktive Leerstandsmanagement Wittlicher Innenstadt", kurz Alwin, weckt überregional Interesse. "Mittlerweile ist sogar das bekannte Wirtschaftsmagazin brand eins auf Alwin aufmerksam geworden und widmet der Innenstadtentwicklung von Wittlich in der aktuellen Ausgabe einen fünfseitigen Artikel", freut sich Rainer Wener, Stadtverwaltung.

Die innovative Publikation setzt Alwin auch in Zusammenhang mit dem Trend zur "Re-Urbanisierung". Dazu gibt es eine Zahl, die auch die Lokalpolitiker immer wieder betonen: Die Zahl der in der Innenstadt lebenden Menschen sei durch geförderte Investitionen von 600 auf 1000 gestiegen. Allerdings gebe es Probleme im Zuge von Digitalisierung, demografischem Wandel, Einkaufszentren und -ketten am Stadtrand. Mit Alwin werde nun aber auch die Ansiedlung neuen Einzelhandels in der Innenstadt unkonventionell gefördert. Zwar ist der in brand eins noch abgebildete Laden der Floristin Helga Teusch wieder geschlossen, aber neue Projekte werden angekündigt: ein Modeleisenbahngeschäft, die Filiale einer Pizza-Kette und eine Zigarren-Lounge. Die Schlagzeile lautet übrigens: "Ihr Kaufleute, kommet!"