1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Bauplätze in Thalfang sind begehrt

Bauplätze in Thalfang sind begehrt

Im Thalfanger Baugebiet Mühlenfelder sind noch 26 Bauplätze frei. Außerdem werden in Bäsch noch weitere Grundstücke erschlossen. Bereits vor Beginn der Arbeiten ist die Nachfrage für Bauplätze groß.

Thalfang. Im Thalfanger Ortsteil Bäsch sind Bauplätze heiß begehrt. So ist das Baugebiet Hohlweidenbruch in der Nähe des Bürgerhauses zwar noch nicht erschlossen, dennoch gibt es bereits reichlich Interessenten. Ortsbürgermeister Burkhard Graul sagt: "Wir erschließen dieses Jahr sechs bis sieben Baugrundstücke. Vier ernsthafte Anfragen haben wir schon." Der Bau einer 100 Meter langen Stichstraße mit Wendehammer und die weiteren Infrastrukturmaßnahmen wie Wasser- und Abwasserversorgung, Strom und Telefon sollen in Kürze in Angriff genommen werden. Im Spätsommer oder im Herbst 2013 können die ersten Bagger rollen.
Die Grundstücke werden zwischen 700 und 800 Quadratmeter groß sein, sagt Graul. Wie teuer die Bauplätze werden, steht noch nicht fest. Dafür müsse man erst die Erschließungskosten abwarten.
Im Bäscher Neubaugebiet "Auf der Trift" ist noch ein Bauplatz frei. Der Quadratmeterpreis beträgt dort 45 Euro.
Was macht das Bäscher Neubaugebiet so interessant, dass sich die Bauwilligen so früh melden? Die neuen Bauplätze liegen nahe am Ort und sind deshalb direkt in Bäsch integriert. "Es entsteht keine neue Siedlung", sagt Graul. Zudem sei das Baugebiet eben und Bäsch liege nahe an Thalfang. Den Weg, nach Bedarf relativ kleine Baugebiete zu erschließen, wolle man weitergehen, sagt Graul.
Vor sieben Jahren, als man in Thalfang das Baugebiet Mühlenfelder erschlossen hatte, war das noch anders. Damals hatten die Thalfanger drei Erschließungsabschnitte mit je 40 Bauplätzen vorgesehen. Im ersten Abschnitt mit 42 Bauplätzen sind bisher 16 Grundstücke verkauft und zwei weitere reserviert. Graul sagt: "Es läuft gut." Der Quadratmeterpreis liegt in Thalfang bei 48,50 Euro.
Die Bauwilligen kommen nicht nur aus der VG Thalfang. Auch von der Mosel, aus der Region rund um Trier und aus dem Bereich Rhein-Hunsrück gibt es Interessenten. Graul hofft, dass der erste Erschließungsabschnitt für die kommenden zehn Jahre noch genug Grundstücke für Bauwillige bietet.
Was lockt Neubürger nach Thalfang? "Hier sind Ärzte, Kindergarten, Schulen, Schwimmbad und Geschäfte", sagt Graul. Zudem seien diese auch von dem Neubaugebiet Mühlenfelder zu Fuß gut erreichbar.