Clara-Viebig-Realschule plus an den Landkreis übergeben

Clara-Viebig-Realschule plus an den Landkreis übergeben

"Mit einem weinenden, aber auch mit einem lachenden Auge übergebe ich diese tolle Schule in Ihre Hände," sagte Verbandsvorsteher Christoph Holkenbrink zu Landrat Gregor Eibes anlässlich der offiziellen Übergabe der Clara-Viebig-Realschule plus. Der Schulzweckverband Realschule plus Wittlich hat die in der Beethovenstraße beheimatete Schule im Rahmen einer kleinen Feierstunde symbolisch in die Trägerschaft des Landkreises übergeben.


Als amtierender Verbandsvorsteher bedankte sich Bürgermeister Holkenbrink zunächst bei seinen Bürgermeisterkollegen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie bei Schulleiterin Rosemarie Bölinger für deren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Schule.
Holkenbrink freute sich, dies in der voll besetzten Mensa vor dem versammelten Lehrerkollegium tun zu können. Ein ganz besonderes Lob sprach der Verbandsvorsteher Michael Schmitt aus, dem Geschäftsführer des Schulzweckverbands.
"Mit der Clara-Viebig-Realschule plus Wittlich legen Sie mir ein gesundes Kind in unsere Wiege," entgegnete Landrat Eibes. "Der Landkreis wird die ausgezeichnete Arbeit des Schulzweckverbands fortführen", versprach Eibes. Mit Hinweis auf die geplante Generalsanierung der Heizungsanlage, in die der Landkreis rund 500 000 Euro investieren wird, belegte er sogleich die wohlgemeinten Ambitionen des neuen Schulträgers.

Seit über 40 Jahren steht das prägnante Schulgebäude in der Beethovenstraße. Nach einer umfassenden Renovierung erstrahlt die Schule seit 2006 auch in satten Farben - zuvor prägte jahrzehntelang der graue Sichtbeton das Gebäude. Dementsprechend hat auch der Schulverband Wittlich-Sehlemet seinen Ursprung Ende der 1960er Jahre. Damals stand die Planung des Neubaus einer weiterführenden Schule an. In dem Schulverband waren bereits die Verbandsgemeinden Wittlich-Land, Kröv-Bausendorf und Manderscheid sowie die Stadt Wittlich vertreten. Zwar hat sich in dieser Zeit die Zusammensetzung des Schulzweckverbands nicht verändert, die Schulform der ehemaligen Hauptschule dagegen schon mehrfach. Zum 1. August 1999 wurde die Versuchsschule "Duale Oberschule" eingeführt, die genau fünf Jahre später in eine Regelschule umgewandelt wurde.
So wurde auch der Schulzweckverband Duale Oberschule Wittlich zum 1. August 2004 gegründet. Zum 1. August 2009 erfolgte die gesetzliche Überführung in die neue Schulform "Realschule plus in kooperativer Form" und am 11. Februar 2010 die Umbenennung in "Schulzweckverband Realschule plus Wittlich". red

Mehr von Volksfreund