1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Besuch: Deutsche und Franzosen im Elsass

Besuch : Deutsche und Franzosen im Elsass

(red) Der Deutsch-Französischer Freundeskreis Bernkastel-Kues ist fünf Jahre alt. Jetzt unternahmen 13 Franzosen aus La Bourboule (Auvergne) gemeinsam mit 29 deutschen Teilnehmern eine dreitägige gemeinsame Fahrt ins Elsass.

Die Tour führte in die ehemalige Grafschaft Hanau-Lichtenberg. Langjährige französische Freunde aus La Bourboule, Auvergne, waren  mit ihrem ehemaligen Bürgermeister angereist. Der Hof von Bouxwiller galt im 18. Jahrhundert als Klein-Versailles. Eine Führung durch das Musée du Pays de Hanau ließ die Teilnehmer etwas von dem einstigen Glanz erahnen.In der romanischen Basilika von Marmoutier, Überbleibsel eines benediktinischen Klosters, wurde die technische Funktion der von Andreas Silbermann 1707 bis 1710 erbauten Orgel erläutert. Anschließend lauschten die Besucher den Klängen der Orgel. Ein Besuch des  Musée du Patrimoine et du Judaisme alsacien schloss sich an.

Die Stadtführung in Saverne beeindruckte durch das Rohan-Schloss mit seiner 140 Meter langen Parkfassade  Ein Rundgang in der 1640 gegründeten Brasserie in Hochfelden durfte nicht fehlen. Das Musée Lalique in Wingen-sur-Moder vermittelte mit seinen Objekten aus Glas und Kristall einen Überblick über Luxusgüter einer Familie kreativer Künstler. Den Höhepunkt bildete ein Fünf-Gänge-Menü mit abendlicher Gala-Revue in Kirrwiller in einem der drei größten Revue-Theater Frankreichs. Das Foto zeigt Mitglieder des Vereins und  französischen Freunde. Foto: Ellen Ervig