Ein Mann für alle Fälle

LONGKAMP. (red) Zum Höhepunkt des Familienabends des Kirchenchores "Cäcilia" Longkamp geriet die Ehrung langjähriger Mitglieder.

Voll besetzt war der Pfarrsaal in der alten Schule in Longkamp, als der Vorsitzende Leo Kolz beim traditionellen Familienabend des Kirchenchores "Cäcilia Longkamp" die Gäste und Förderer des Vereins willkommen hieß. Mit dem Lied "Guten Abend" von Hans L. Heinrich eröffnete der Kirchenchor Longkamp das Programm. Als weitere Gesangsvorträge durch den Kirchenchor Bausendorf und den Jugendchor folgten unter anderem "Singet, rühmet" von A. Rosenschmidt und "Surfen am Baggersee" von Chuck Berry. Nach dem gemeinsamen Auftritt der Chöre mit dem "Ave Verum" von Mozart stellte Herrmann Hammes mit zwei Solovortägen sein Können unter Beweis. Ein Violinensolo, vorgetragen von Erika Lenzen und am Klavier begleitet von Josef Thiesen, erhielt ebenfalls begeisterten Beifall. Der Höhepunkt des Abends war die Ehrung verdienter Chormitglieder mit der Cäcilien-Ehrennadel. So wurden Birgit Weber für zehn, Edmund Bernard für 25 und Gerda Weber für 40 Jahre aktiven Chorgesang ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung wurde dem Vorsitzenden Leo Kolz zuteil. Für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft im Chor und 50 Jahre Vereinsvorsitz überreichte Pastor Manfred Weber die Ehrenurkunde von Bischof Reinhard Marx und würdigte das Engagement von Leo Kolz. Es sei eine große Leistung, einen Chor über eine so langen Zeit zu führen und auch zusammenzuhalten. Diese schöne, aber nicht sehr einfache Aufgabe habe Leo Kolz bestens gemeistert, und dafür gebühre ihm Dank und Anerkennung. In seiner Laudatio charakterisierte Ortsbürgermeister Hans Herrmann den Jubilar als einen "Mann für alle Fälle". Trotz seines fortgeschrittenen Alters sei er noch voller Energie und Lebensfreude und immer überall dort tätig, wo es ehrenamtlicher Hilfe bedarf. Seine große Erfahrung in der Vereinsarbeit und sein Wissen auf dem Gebiet der Dorfgeschichte seien kaum zu ersetzen. Als Mann des Ausgleichs und durch sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement in der Gemeinde genieße Leo Kolz ein hohes Ansehen bei den Bürgern.