Eine Goldmedaille für Bernkastel-Kues

Eine Goldmedaille für Bernkastel-Kues

Die Tennismannschaft der Wettkampfklasse IV des Nikolaus-von-Kues-Gymnasiums hat das Landesfinale im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" gewonnen. Damit ist die Mannschaft das beste Schulteam dieser Altersstufe in Rheinland-Pfalz.

Bernkastel-Kues. (red) Einmal bei Olympia teilnehmen zu können, ist der Traum jedes aktiven Sportlers. Eine Medaille zu gewinnen,gehört natürlich auch dazu.Genau das haben jetzt die sechs Mädchen der Tennismannschaft des Nikolaus-von-Kues-Gymnasiums geschafft. Zwar nahmen Kristina Jakoby, Tanja Palamarenko, Laura Klein, Jördis Mettler, Anna Musial und Johanna Gräbedünkel nicht an den Spielen in Peking teil, aber immerhin am nationalen Schulwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" (der TV berichtete).

Dort waren die jungen Tennisspielerinnen der Wettkampfklasse IV (14 Jahre und jünger) erfolgreich. Nachdem sie sich in der regionalen Ausscheidung gegen das Gymnasium Traben-Trarbach und das Max-Planck-Gymnasium Trier durchgesetzt hatten, punktete das von Christian Burkard betreute Team im Landesfinale mit mannschaftlicher Geschlossenheit und hoher Motivation.

Dadurch gewannen die Mädchen die Spiele gegen das Max-Slevogt-Gymnasium Landau (14:0) und das Gymnasium Simmern (12:2). Hier überzeugten die taktisch gut geführten Doppel. Für ihren Sieg erhielten die Sportlerinnen, die in ihren Heimatvereinen in Ürzig und Morbach mit guter Jugendarbeit erfolgreich trainiert werden, T-Shirts mit Namen sowie Geld für den Fachbereich Sport der Schule. Als besondere Anerkennung gab es außerdem - wie bei den olympischen Wettkämpfen auch - Goldmedaillen.