1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

(Fotos) Unfall auf A 60 nähe Landscheid mit Gefahrgut? Streckenabschnitt gesperrt bis etwa 22.15 Uhr

(Fotos) Unfall auf A 60 nähe Landscheid mit Gefahrgut? Streckenabschnitt gesperrt bis etwa 22.15 Uhr

Auf der A60 nähe Landscheid (Landkreis Bernkastel-Wittlich) sind am Donnerstagabend ein Kleinlieferwagen und ein LKW zusammengestoßen. Deshalb und wegen einer womöglich kuriosen Fehlinformation blieb der Streckenabschnitt zunächst gesperrt.

Update Fr., 07:00 Uhr: <em>Zwei Menschen sind beim Unfall schwer verletzt worden. Die Sperrung wurde nach dreistündiger Dauer aufgehoben.&nbsp;

-------
Die Meldung schien zunächst einen explosiven Hintergrund zu haben: Der LKW sollte Gefahrgut geladen haben und auch der Fahrer des Kleintransporters gab bei der Polizei an, entzündbares Material gelagert zu haben. Deshalb war der Unfallort zeitweilig großräumig gesperrt, laut TV-Informationen rund 500 Meter.

Wenig später stellte sich heraus, dass der verletzte Fahrer des Kleintransporters unter Schock womöglich Falschangaben gemacht habe. Auch die Feuerwehr hatte sich derweil vom Unfallort zurückgezogen. "Explosiv ist da gar nichts", fasste die Autobahnpolizei Schweich nach letztem Informationsstand die dann doch weniger explosive Geschichte zusammen. Denn auch der LKW hatte kein Gefahrgut transportiert. Wie die Information zustande gekommen ist, konnte die Polizei sich im Nachhinein nicht erklären. Gegen 22.15 Uhr soll die Strecke wieder befahrbar sein.

Im Einsatz war die Autobahnpolizei Schweich, das DRK aus Badem und Bitburg mit Notarzt sowie die Feuerwehren aus Landscheid und Burg Salm.