1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Frühlingshaftes aus dem Gefängnis

Frühlingshaftes aus dem Gefängnis

Erstmals haben die Arbeitsbetriebe des Wittlicher Gefängnisses ihre Produkte bei einem Osterbasar angeboten. Das Angebot ist auf großes Interesse gestoßen.

Wittlich. (wp) Beim ersten Osterbasar des Wittlicher Gefängnisses am Wochenende wurde eine breite Palette von hausgemachten Produkten angeboten: Dekoartikel aus Holz aus der Jugendstrafanstalt, verschiedene Brotsorten, Kuchen und Waffeln, Blumen und Gestecke aus der Gärtnerei sowie Gartenmöbel aus der Schreinerei.

Die Besucher nutzten das Angebot auf dem Gelände der Hauptverwaltung am Haus Wendelini so gut, dass zumindest das Brot mehrfach nachgeordert werden musste. Dorothee Peters aus Gladbach fand ganz besonders die frühlingshaften Dekorationsartikel interessant. "Jetzt kann ich endlich die kalten Wintertage vergessen", sagte sie.

Gefängnisleiter Franz Kohlhaas wollte mit der Frühlingsaktion auch auf den anstehenden Neubau der Gärtnerei hinweisen.