ZeiLe: Gut informiert über die Region und die weite Welt

ZeiLe : Gut informiert über die Region und die weite Welt

Dank der Teilnahme am ZeiLe-Projekt können die Auszubildenden der VR-Bank Hunsrück-Mosel mitreden und sich ihre Meinung bilden.

Das tägliche Zeitunglesen gehört für die Auszubildenden der VR-Bank Hunsrück-Mosel einfach zu jedem Arbeitstag dazu. Denn die Genossenschaftsbank mit Hauptsitz in Morbach nimmt schon seit vielen Jahren am Volksfreund-Projekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“ (ZeiLe) teil. Im aktuellen Projektjahr sind es sieben angehende Bankkaufleute, die ihr Wissen und ihre Allgemeinbildung durch die tägliche Zeitungslektüre steigern. Und auch im neuen Projektjahr 2018/19 wird wieder der komplette erste und zweite Ausbildungsjahrgang am Zeitungsprojekt teilnehmen.

„Das ZeiLe-Projekt ist ein echter Mehrwert für die jungen Leute“, sagt Danja Reiter, die bei der VR-Bank unter anderem im Bereich Azubis tätig ist. Auch ihre Kollegin Karin Martini-Leis, die den angehenden Bankkaufleuten das Thema Vertrieb näherbringt, ist begeistert: „Wenn sie täglich Zeitung lesen, wissen die Azubis, was unsere Kunden interessiert, was aktuell die wichtigsten Themen sind. Nur wenn sie die Welt verstehen, dann verstehen sie auch wirtschaftliche Zusammenhänge, die auch unsere Bank betreffen. Diese Hintergründe sind wichtig für ihre Entwicklung.“

Einige Azubis wie Michelle Elß oder Marius Schneider nehmen bereits im zweiten Jahr am ZeiLe-Projekt teil. Beide haben gemerkt, dass sie ganz anders informiert in ihren Job gehen: „Ich bin immer auf dem neuesten Stand, kann viel besser mitreden“, sagt Elß, Schneider ergänzt: „Gerade bei allen regionalen Themen fühle ich mich bestens informiert und weiß Bescheid. Zudem sind die Tests auch eine Motivation, sich intensiver mit dem Volksfreund zu befassen.“

Diese Tests stammen von der Universität Koblenz-Landau, die das ZeiLe-Projekt seit dem landesweiten Start 2009 wissenschaftlich begleitet. Am Anfang und Ende jedes Projektjahres steht ein großer Test auf dem Programm, dazwischen wird das Wissen der Azubis durch Fragen zu aktuellen Themen geprüft. Diese wissenschaftliche Begleitung ist für die Unternehmen kostenlos, die Firmen zahlen nur die Abokosten pro Teilnehmer.

Daneben haben die Unternehmen die Wahl, ob die Azubis die Zeitung in der gedruckten Version, als E-Paper oder als Kombination aus beiden Varianten erhalten. Bei der VR-Bank Hunsrück-Mosel haben die Azubis beide Möglichkeiten. Lukas Peters las den Volksfreund im ersten ZeiLe-Jahr eher in der gedruckten Version, stieg im zweiten Jahr aber aufs E-Paper um: „Im ersten Jahr waren die Tests für mich die Motivation, mehr Zeitung zu lesen, aber nun sind es die Themen selbst, die ausschlaggebend sind, dass ich mich jeden Tag im Volksfreund informiere. In vielen Bereichen hatte ich früher keine große Ahnung, das ist jetzt definitiv anders.“ Das sieht sein Kollege Michael Marquet ähnlich: „Ich interessiere mich dank ZeiLe für ganz andere Themen und kann gerade in den Kundengesprächen viel besser mitreden.“

Mira Kotte und Lisa Zierold befinden sich in ihrem ZeiLe-Jahr – beide haben den Volksfreund früher eher nur durchgeblättert. Das hat sich geändert. „Sehr intensiv“ bezeichnet Zierold heute ihre Zeitungslektüre, vor allem, was die internationale Politik und den Lokalteil betrifft. Und auch Kotte fühlt sich „immer auf dem neuesten Stand, selbst bei Themen, die sie vorher nicht interessiert haben“.

Diese positive Einschätzungen, aber auch die guten Ergebnisse bei den Wissenstests sind beim Bankvorstand Markus Bäumler die Gründe, warum die ZeiLe-Teilnahme auch fürs kommende Projektjahr verlängert wurde: „Das Feedback zeigt, dass alle Erwartungen erfüllt werden. Dank der Zeitungslektüre sind unsere Auszubildenden bestens informiert, was die Region, aber auch Themen aus aller Welt betrifft. Sie können nicht nur mitreden, sondern können sich auch ihre eigene Meinung zu Themen bilden. Generell steht bei unserer Bank und dem Volksfreund das Regionale im Fokus – und gerade in diesem Bereich lernen unsere Azubis dank ZeiLe viel dazu.“ Alle regionalen Unternehmen können ihre Auszubildenden ab sofort für das neue ZeiLe-Projektjahr (Start: 1. August) anmelden. Neben der wissenschaftlichen Begleitung gibt es weitere kostenlose Zusatzleistungen. Zum Beispiel können die Azubis alle Veranstaltungen der Azubi-Akademie der IHK Trier besuchen, es gibt eine kostenlose Imageanzeige, Azubis und Ausbildungsleiter können bei einer Führung Einblicke hinter die Kulissen des Volksfreunds  erhalten. Infos und das Anmeldeformular unter www.zeile.volksfreund.de. Bei Fragen per Mail wenden an: leseprojekte@volksfreund.de