Lausig wohnen unerwünscht

Namen sind nicht nur Schall und Rauch. Und schon gar nicht, wenn es um einen Flughafen geht. Das bewies bereits vor einiger Zeit der Rechtsstreit, bei dem die Lufthansa dem Hunsrück-Airport die Werbung mit dem Namen der Metropole Frankfurt untersagen lassen wollte.

Vergebens übrigens. Aber wer weiß denn, warum der Flugplatz Frankfurt-Hahnheißt? Ja, ja, die Ortsgemeinde Hahn liegt schließlich in der Nähe des Flughafens. Aber ebenso nahe liegt die Ortsgemeinde Lautzenhausen, die zumindest für die amerikanischen Soldaten sicher interessanter gewesen ist. Denn dort steppte vor dem Abzug der Amerikaner der Bär, um es vorsichtig auszudrücken. Aber warum Hahn statt Lautzenhausen? Die Flughafen-Sprecherin Nuray Tatar kennt die Antwort. Lautzenhausen wäre ein Zungenbrecher für die Amerikaner gewesen. Und sie hätten sich schnell ein "lousy housing" draus gemacht, auf Deutsch etwa: lausig wohnen. Da war der Begriff "Flugplatz Hahn" sicherlich die diplomatischere Lösung. (iro)