1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Logisches Denken sichert den Erfolg

Logisches Denken sichert den Erfolg

Rund 1000 Schüler besuchen das Nikolaus-von-Kues-Gymnasium. 217 von ihnen nahmen unter der Betreung ihres Lehrers Bernd Fröhlich am Informatik-Biber-Wettbewerb teil und lösten knifflige Fragen aus den Bereichen Logik und Informatik.

Bernkastel-Kues. (red) "Clever" werden Menschen genannt, die Kombinationsgabe und die Fähigkeit zur strukturierten Problemlösung besitzen. Genau diese Fertigkeiten sind im internationalen Informatik-Biber-Wettbewerb, der seit 2004 jährlich durchgeführt wird, gefragt. Die Teilnehmer müssen - je nach Altersstufe - innerhalb von 40 Minuten 15 leichte bis schwere Aufgaben am Computer beantworten. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Schüler zur Beschäftigung mit Informationstechnik und Informatik-Systemen anzuregen. 217 Schüler des Nikolaus-von-Kues-Gymnasiums machten in dieser Runde unter Betreuung von Informatiklehrer Bernd Fröhlich beim "Biber" mit und testeten, ob sie clever genug sind. Dass ihre Teilnahme erfolgreich war, lässt sich an den Ergebnissen ablesen. Immerhin zwei Schüler gewannen einen zweiten Preis und 59 Schüler einen dritten Preis. Die höchste Punktzahl der Schule erreichte Manuel Nowrot aus der Jahrgangsstufe elf, während Lena Bauer aus dem Jahrgang zwölf das zweitbeste Ergebnis verbuchte. In den Jahrgangsstufen neun und zehn erreichte Denis Wincheringer die meisten Punkte der heimischen Gymnasiasten, während sich bei den Achtklässlern Jan-Philipp Pütz, Daniel Ortseifen, Sebastian Esch und Nina Matheus hervortaten. Bei den sechsten Klassen waren Yannik Dietz und Florian Kirsch und bei den Fünftklässlern Johannes Bührmann am besten.