Neue Räume für die Kleinsten

Seit September 2006 sind Bauarbeiten im Kindergarten Salmtal im Gang. Erst wurden ein Anbau für eine fünfte Gruppe und Ganztagsplätze geschaffen, anschließend der Altbau grundlegend saniert. Insgesamt wurden 965 000 Euro investiert.

Salmtal. Hell, freundlich und mit einem großzügigen Raumangebot: So präsentiert sich der frisch sanierte Kindergarten Salmtal. Im Flur arbeiten noch einige Handwerker an den Lichtkuppeln, der Mehrzweckraum muss noch eingerichtet werden, aber ansonsten merkt der Besucher kaum, welch umfangreiche Baumaßnahmen hier in den vergangenen Jahren umgesetzt wurden.

Renovierung verlief reibungslos



"Während der Bauarbeiten konnten die Kinder im Kindergartengebäude bleiben, das hat sehr gut funktioniert. Die einzelnen Gewerke haben Hand in Hand gearbeitet, so dass pro Sanierung eines Raumes nur vier Wochen Bauzeit nötig waren. Auch die Gemeindearbeiter haben kräftig mitgeholfen", erklärt Peter Scheit, Erster Beigeordneter und Geschäftsbereichsleiter Jugend, Kultur und Sport. Auf 120 Quadratmetern entstanden ein neuer Gruppenraum, ein Ruheraum, ein Esszimmer, eine Küche und ein Wickelraum. Insgesamt werden momentan 90 Kinder aus Salmtal und Heckenmünster betreut. Die Kindertagesstätte hat eine Betriebserlaubnis für 30 Ganztagsplätze und zehn Plätze für Zweijährige.

Überraschungen gab es bei den Sanierungsarbeiten im Altbau. "Dort waren einige Dinge im Argen, und wir mussten mehr sanieren als ursprünglich gedacht. Beispielsweise musste der Estrich im Sanitärraum neu gemacht werden, das Flachdach war durch undichte Abläufe stark geschädigt, und über den Gruppenräumen gab es keine Dämmung", berichtet Scheit. "Die Gesamtkosten haben sich dadurch aber nicht erhöht. Durch Ausschreibungsergebnisse konnte das ausgeglichen werden."

Um das Gebäude vor Hochwasser zu schützen, hat der Gemeinderat einen Hochwasserschutz beschlossen. Mit dem Bau soll in den nächsten Tagen begonnen werden.