Orientierungslos und überlaut

Zell. (red) Gleich zweimal mussten die Beamten der Polizei Zell in der Nacht zum Donnerstag einen Arzt verständigen, um Verkehrsteilnehmern eine Blutprobe zu entnehmen.Zum einen war ein älterer Herr auf der Barl-Auffahrt orientierungslos unterwegs: Er hatte sich sozusagen festgefahren, wie die Polizei berichtet.

In der gleichen Nacht hatte ein junger Mann Schwierigkeiten, sein überlautes Mofa zu bändigen. Auch hier mussten die Ordnungshüter einschreiten. Beide Männer müssen mit einem Strafverfahren rechnen.