Praktikum bei der Polizei

Wie sieht die tägliche Polizeiarbeit ganz konkret aus? Das können ab sofort Schüler aus der Region bei einem Schnupperpraktkum erfahren, das die Hochschule der Polizei anbietet. Zwei Tage verbringen die Schüler auch in einer Dienststelle vor Ort.

Hahn/Morbach/Bernkastel-Kues. Die Hochschule der Polizei bietet ab sofort in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Trier erstmals Schülerpraktika während der Schulzeit an. Jetzt wurden die Kooperationsverträge mit acht regionalen Schulen unterzeichnet.
"Wir wollen gemeinsam mit Ihnen jungen Menschen auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive eine Chance geben, die Organisation Polizei in einem zweiwöchigen Praktikum kennenzulernen", sagt der Leiter der Hochschule der Polizei, Friedel Durben, bei dem Festakt im Tagungszentrum am Campus Hahn und sieht in der Kooperation mit den benachbarten Schulen einen wichtigen Meilenstein innerhalb der Bildungsarbeit der rheinland-pfälzischen Polizei.
Gleich im Anschluss an den offiziellen Festakt unterzeichneten der Leiter der Hochschule und die jeweiligen Schulleiter der Gymnasien aus Simmern, Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach sowie der Integrierten Gesamtschulen aus Morbach, Kastellaun, Herrstein-Rhaunen und Zell und der Kooperativen Gesamtschule Kirchberg die Kooperationsvereinbarungen.
Bereits sieben Schüler von den Integrierten Gesamtschulen aus Morbach und Kastellaun haben ihr zweiwöchiges Praktikum an der Hochschule begonnen. Neben ihrem achttägigen Aufenthalt am Campus Hahn werden die Jugendlichen an zwei Tagen die tägliche Polizeiarbeit auf einer Polizeidienststelle des Polizeipräsidiums Trier erleben.
"Ein solches Praktikum hätte meinen ehemaligen Mitschülern des Gymnasiums Bernkastel sicherlich die Entscheidung für ein Studium bei der Polizei erleichtert", lobt ein Polizeikommissaranwärter die Kooperationsmaßnahme.
Einblick ins Studium


Nach wenigen Tagen an der Hochschule ist auch Laura Grimm von der IGS Morbach begeistert. "Es ist absolut interessant und abwechslungsreich. Wir sind fest in die Lehrgruppen integriert, erhalten in den vielen verschiedenen Lehrveranstaltungen einen Einblick ins Polizeistudium und werden bestens von unseren Paten betreut", sagt Laura Grimm mit Blick auf die Praxistage in den Polizeiinspektionen Bernkastel und Morbach. red