1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Rangertouren auch in der kalten Jahreszeit

Rangertouren auch in der kalten Jahreszeit

Auch im Winter 2016/17 finden Rangertouren im Nationalpark Hunsrück Hochwald statt. An den Wochenenden bleibt das Angebot von vier unterschiedlichen Touren bestehen.

Der Startzeitpunkt der Touren wird auf Grund der früh einbrechenden Dunkelheit bis 31. März auf 13 Uhr verlegt. Die Erlebnistouren werden jeweils am ersten und dritten Samstag im Monat angeboten. Die Themen der Touren, Daten und Treffpunkte sind unter <%LINK auto="true" href="http://www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.de" text="www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.de" class="more"%> zu finden.

Eine Übersicht:
Gipfeltour: freitags ab 13 Uhr, Start: Rangertreff Hunsrückhaus, Dauer: zweieinhalb bis drei Stunden. Es geht teilweise auf Pfaden über einige mäßig steile Strecken.
Keltentour: sonntags ab 13 Uhr, Start: Rangertreff Keltenpark Otzenhausen, Nonnweiler, Dauer: zweieinhalb bis drei Stunden. Die Tour verläuft überwiegend auf Pfaden und hat einige steile Teilstrecken.
Felsentour: sonntags ab 13 Uhr, Start: Rangertreff Wildenburg vor dem Wildfreigehege, Kempfeld, Dauer zweieinhalb bis drei Stunden. Die Felsentour hat teilweise steile Teilstrecken und geht überwiegend auf Pfaden.
Junior-Wildkatzen-Tour: sonntags ab 13 Uhr, Start: Rangertreff Wildenburg vor dem Wildfreigehege, Kempfeld, Dauer: eine bis eineinhalb Stunden. Die Strecke ist eben und kinderwagentauglich. Im Anschluss bietet sich ein Besuch des Wildfreigeheges an. red