Schauspieler präsentiert kafkaeskes Theaterstück im Gewölbekeller

Schauspieler präsentiert kafkaeskes Theaterstück im Gewölbekeller

Eine Reise in die Welt der Angst und des Zweifels. Dazu will das Theaterstück "Der Bau" das Publikum heute Abend in Traben-Trarbach entführen. Das Drama basiert auf einer Erzählung von Franz Kafka.

Traben-Trarbach. In den Tiefen der Erde hat es sich eingenistet, sich ausgebreitet und ein Labyrinthsystem geschaffen, das ihm allein gehört. Ständige, nicht fassbare Angst begleitet das Wesen. Das Theaterprojekt des Schauspielers Jörg Schulze-Neuhoff basiert auf einer Erzählung "Der Bau" von Franz Kafka. Der Autor hat die Geschichte kurz vor seinem Tod begonnen - sie blieb unvollendet.
Jörg Schulze-Neuhoff will in seinem Soloprogramm in die Gedankengänge eines kafkaesken Menschtieres eintauchen und die Zuschauer mitnehmen auf eine Reise in die Welt der Angst vor dem Unbekannten und des Zweifels. Das Spielgeschehen findet nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Zuschauerraum statt.
Die Vorstellung ist am heutigen Samstag, 3. November, um 19.30 Uhr im Gewölbekeller des Moselschlößchens . red
Karten gibt es im Vorverkauf im Moselschlösschen oder an der Abendkasse für 15 Euro.

Mehr von Volksfreund