Vierbeiniger Mitfahrer

Traben-Trarbach. (red) Auf den Hund gekommen ist am Samstagnachmittag ein Mann aus Traben-Trarbach. Kaum hatte er die Ladeklappe seines Kombi geöffnet, als ein großer brauner Labrador-Hund in den geöffneten Kofferraum sprang.

Dem Mann gelang es nicht, den ungebetenen Fahrgast wieder loszuwerden. Also begann die polizeilich organisierte Rundreise. Zunächst hatte sich ein Hundefreund auf den Hunsrückhöhen bereit erklärt, das Tier aufzunehmen. Als dies nicht klappte, wurde die Fahrt nach Wittlich umgeleitet, wo der Vierbeiner kurzzeitig in einer Tierpension unterkam. Kaum hatte der Hund dort eingecheckt, kam der inzwischen ermittelte Hundehalter und nahm den "Vagabunden" wieder in seine Obhut.