1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wittlich: Zukunft der Eifel-Kulturtage bleibt ungewiss

Wittlich: Zukunft der Eifel-Kulturtage bleibt ungewiss

Kurz vor dem Ende der Eifel-Kulturtage 2010 hat sich Veranstalter Rainer Laupichler über die Zukunft des Festivals geäußert. Demnach hänge eine Fortsetzung an Sponsoren. Mit Verwaltungen wolle Laupichler nicht mehr kooperieren.

Der Erfinder und Geschäftsführer der Eifel-Kulturtage, Rainer Laupichler, bringt in diesem Jahr noch zwei große Namen als leibhaftige Künstler nach Wittlich: Gerhard Polt (am Freitag, 15. Oktober, ausverkauft) und Grit Boettcher (am ersten Advent, 27. November). Dann endet die Festival-Saison. Ob es auch 2011 Eifel-Kulturtage geben wird, bleibt ungewiss. Eine Fortsetzung ist davon abhängig, ob Sponsoren gefunden werden. Mit Verwaltungen will Rainer Laupichler nicht mehr kooperieren.
Seit 2007 gibt es das Festival, das anspruchsvolle Veranstaltungen vom Kabarett übers Theater in die Dörfer, aufs Land, bringt. In diesem Jahr umfasst das Programm, das im Mai begann, 20 Veranstaltungen in vier Landkreisen. Offizieller Veranstalter ist seit 2009 die Stadt Wittlich. Laupichler ist Geschäftsführer. Nach 2010 ist damit Schluss.
Wenn Rainer Laupichler Sponsoren als verlässliche Partner findet, will er weitermachen und die Zahl der Veranstaltungen runterfahren, die Qualität aber nicht.