| 15:38 Uhr

Gesundheit
Frauen gedenken der Opfer von Brustkrebs

Traben-Trarbach/Zell. Mehr als 150 Frauen hören täglich die Diagnose „Brustkrebs“ und etwa 48 Frauen sterben täglich an dieser Krankheit. Um der Verstorbenen zu gedenken, entzünden die Mitglieder der Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH), Gruppe Traben-Trarbach/Zell am Montag, 1. Oktober, vor dem Globus-SB-Warenhaus 48 Kerzen.

Mit dieser Zeremonie, die nach der Lichtträgerin Lucia benannt ist, eröffnet Deutschlands größte und älteste Krebs-Selbsthilfeorganisation in vielen deutschen Städten den Aktionsmonat gegen Brustkrebs, der weltweit im Oktober begangen wird.

Die Kerzen dienen neben dem Gedenken auch dazu, auf die Chancen der Krebsfrüherkennung und die Möglichkeiten der Unterstützung der Betroffenen durch die Selbsthilfeangebote der FSH hinzuweisen.