Prüm: Eklat im Verbandsgemeinderat

(mr) Bei der Beigeordnetenwahl ist es am Montagabend im Rat der Verbandsgemeinde (VG) Prüm zu einem Eklat gekommen. Weil die CDU-Fraktion einen UWG-Kandidaten für den dritten Beigeordnetenposten vorschlug, verließ die FWG den Saal. Sie warf der Union unter anderem Machtmissbrauch vor. Hintergrund: Die PBB, ein Ableger der UWG im Prümer Stadtrat, gilt dort als Mehrheitsbeschaffer für die CDU. Die FWG vermutet nun ein politisches Kompensationsgeschäft, dass sich über den Stadtrat hinaus in den VG-Rat ausgedehnt hat.