Dritter mutmaßlicher Posträuber in Solingen festgenommen

Dritter mutmaßlicher Posträuber in Solingen festgenommen

Drei Tage nach dem Raubüberfall auf eine Postfiliale in Blankenrath hat die Trierer Polizei am Freitagmittag den dritten noch flüchtigen Tatverdächtigen im nordrhein-westfälischen Solingen festgenommen. Die beiden Mittäter konnten bereits kurz nach der Tat am Dienstag festgenommen werden.

Der flüchtige 35-Jährige ging der Polizei am Freitagmittag, 21. Januar, in der Innenstadt von Solingen ins Netz, wie die Trierer Polizei am Freitag berichtete. Beamte der Kriminaldirektion Trier konnten den Mann auf offener Straße festnehmen. Als der Gesuchte die Beamten erkannte, versuchte er, erneut wegzulaufen. Dabei stürzte er gegen ein geparktes Fahrzeug und zog sich Kopfverletzungen zu. Der Tatverdächtige wird derzeit ärztlich behandelt.

Umfangreiche Ermittlungen der Kriminaldirektion Trier in Zusammenarbeit mit der sachbearbeitenden Kriminalinspektion Wittlich hatten jetzt zur Festnahme des Mannes geführt. Der 35-Jährige steht im Verdacht, in der Nacht zu Donnerstag in Blankenrath ein Auto gestohlen zu haben, mit dem er seine Flucht fortsetzte. Der Opel Meriva wurde am gleichen Tag in Kaiserslautern aufgefunden.

Der 35-jährige gebürtige Saarländer ist in der Vergangenheit bereits durch verschiedene Delikte überwiegend im Bereich der Eigentumskriminalität erheblich in Erscheinung getreten. Der Mann soll heute noch dem Haftrichter vorgeführt werden.

Mehr von Volksfreund