1. Region
  2. Rheinland-Pfalz

SPD verspricht kostenlose Schülerbeförderung

SPD verspricht kostenlose Schülerbeförderung

Die rheinland-pfälzische SPD will nach einem Wahlsieg am 27. März eine komplett kostenlose Schülerbeförderung von der ersten bis zur zehnten Klasse einführen. Die Kosten von 18,5 Millionen Euro übernehme das Land.

(fcg) Beim außerordentlichen Parteitag in Mainz hat die SPD am Samstag ihr Wahlprogramm verabschiedet. Ihr zentrales Augenmerk gilt laut Ministerpräsident und Spitzenkandidat Kurt Beck der Bildung. Hier wollen die Sozialdemokraten nicht nur die kostenlose Schülerbeförderung einführen, sondern generell für alle Schularten auch kleinere Klassen.

In einem Stufenplan sollen bis 2014 alle Grundschulklassen maximal 24 Schüler haben, bis 2016 alle Klassen in der Orientierungsstufe (5. Und 6. Klassen) und in den Berufsfachschulen maximal 25 Schüler.

Die Kosten für diese Reform will die SPD aus der demographischen Rendite mit dem Rückgang der Schülerzahlen finanzieren. So sollen 1000 Lehrerstellen nicht gestrichen werden.