Trier: Ausstellung mit Werken von Pierre Wéber

Trier: Ausstellung mit Werken von Pierre Wéber

Ab Samstag werden Werke des Bildhauers Pierre Wéber in der Tuchfabrik zu sehen sein.

"Pierre Wéber konnte die Menschen sehen. Man hat gemerkt, dass er um die Menschen Bescheid wusste, wusste, was sie in sich hatten", sagt Gisela Siepmann-Wéber, seine Witwe. Und so hat Wéber auch gearbeitet, hat herausgearbeitet, was der Stein, das Material in sich barg. Ab Samstag werden seine Werke in der Tuchfabrik zu sehen sein.Den Bildhauer Pierre Wéber lernte Gisela Siepmann-Wéber als seine Schülerin kennen und lebte zwölf Jahre bis zu dessen Tod im Jahr 2002 mit ihm zusammen. Seither sieht sie es als ihren Auftrag an, die Erinnerung an ihren Mann lebendig zu halten. "Ich fürchte oft, dieser Aufgabe nicht gerecht zu werden, aber es ist mir ein tiefes Bedürfnis, weiter zu führen, was Pierre Wéber begonnen hat. Seine Kunst ist erwähnens- und sehenswert, ist aktuell", sagt Siepmann-Wéber. "In seinen Skulpturen, Plastiken und Bildern lebt Pierre Wéber weiter, und in ihnen kann man sehen, wie er gefühlt hat."

Mehr von Volksfreund