Trier/Lissendorf: Mutter schweigt zu Mordvorwurf

Trier/Lissendorf: Mutter schweigt zu Mordvorwurf

Auch zwei Tage nach dem qualvollen Tod ihrer knapp zwei Jahre alten Tochter schweigt die unter Mordverdacht stehende Mutter zu den Vorwürfen.

Auch zwei Tage nach dem qualvollen Tod ihrer knapp zwei Jahre alten Tochter im Eifelort Lissendorf (Kreis Daun) schweigt die unter Mordverdacht stehende Mutter. Sie war am Mittwoch verhaftet worden, nachdem die Ermittler bei der Obduktion am Körper des Mädchens schwere Misshandlungsspuren gefunden hatten. Nach Angaben der Trierer Staatsanwaltschaft hat sich die 31-Jährige Frau aus Kamerun bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Ein Unfall als Todesursache schließen die Ermittler jedenfalls aus.