Antisemitismus bei den Wagners: Vortrag im Karl-Marx-Haus

Antisemitismus bei den Wagners: Vortrag im Karl-Marx-Haus

Eva Weissweiler referiert über "Judenhass als Vermächtnis. Die Tradierung des Antisemitismus bei den Wagners" am Dienstag, 11. März, 19.30 Uhr, im Museum Karl-Marx-Haus der Friedrich-Ebert-Stiftung.


Die Referentin spannt den Bogen von Richard Wagner zu Karl Marx. Bei allem Spott von Karl Marx über den "neudeutsch-preußischen Reichsmusikanten" gab es anfänglich durchaus Parallelen im Denken der beiden, die sich nie persönlich begegnet sind. Der Eintritt zur Veranstaltung im Freiraum des Karl-Marx-Hauses, Brückenstraße 10, ist frei. red
Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 0651/97068-0 oder per Email an info.trier@fes.de

Mehr von Volksfreund