1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Auf dem Weg in die Goethestadt

Auf dem Weg in die Goethestadt

TRIER. (red) Die Städtefreundschaft mit Weimar wird weiter ausgebaut. Ende August besucht eine Delegation aus Trier die Goethestadt.

Die Städtepartnerschaft zwischen Trier und Weimar floriert: Nicht zuletzt ist es der Weimar-Gesellschaft Trier und der Trier-Gesellschaft Weimar zu verdanken, dass durch ihre gemeinsam erarbeiteten Jahresprogramme 2006 und 2007 wieder ein reger Austausch stattfindet. Dabei wird vor allem auf die Begegnungen der Bürgerinnen und Bürger beider Städte großer Wert gelegt. Die Weimar-Gesellschaft hat eine Fahrt in die Goethe-Stadt organisiert. Neben mehreren kulturellen Höhepunkten ist auch ein Besuch im früheren Konzentrationslager Buchenwald vorgesehen. Außerdem wird die Gruppe von Weimars neuem Oberbürgermeister Stefan Wolf empfangen. Zum Olewiger Weinfest konnten die Trierer Anfang August über 50 Gäste aus der Partnerstadt begrüßen. Neben einer Erlebnisführung mit dem Zenturio in der Porta Nigra und einem Empfang im Rathaus war der Besuch des traditionsreichen Weinfestes in Trier-Olewig ein Höhepunkt des Treffens. Höhepunkt im Jahresprogramm 2007 beider Gesellschaften wird das 20-jährige Jubiläum der Partnerschaft. Dann erwartet Trier einen Sonderzug mit rund 400 Weimarer Gästen.