Wachsam bleiben

Ebenfalls zum Artikel "Besser klein als keins" (TV vom 16. August):

Hartnäckigkeit und permanenter Druck Trierer Bürger auf die Verwaltung haben den Erfolg gebracht. Eine finanzielle Lösung mit dem Innenministerium und der ADD ist gefunden und somit die Sanierung und der Erhalt des Südbads langfristig gesichert. Dabei musste die Landesregierung erst wieder einmal den Trierer Verwaltungsgrößen vormachen, wie man's richtig macht, um in das Förderprogramm aufgenommen zu werden. Jetzt heißt es wach bleiben, damit die Umsetzung zügig angegangen wird. Die neuen Pläne lernen wir hoffentlich bald kennen. Sie müssen sehr geheim sein, den Anfragen in der Verwaltung werden mit Schulterzucken beantwortet. Transparenz gegenüber dem Bürger scheint immer noch ein Fremdwort zu sein. Aber für diese Herren kenne ich bei der nächsten Wahl auch eine Insellösung. Hanspeter Weiler, Trier

Mehr von Volksfreund