Auf die Posten, fertig, los!

Ich hab's ja immer gewusst. Der Winfried Manns ist so ehrgeizig, dass ihm Konz irgendwann eine Nummer zu klein wird. Na ja, soll unser Bürgermeister doch nach Mainz gehen und beim Gemeinde- und Städtebund Karriere machen.

Wenn's klappen sollte, wäre meine Heimatstadt dort politisch richtig dick vertreten. Bernd Henter und Alfons Maximini sitzen ja schon im Landtag. Bin mal gespannt, was das Konzer Dreigestirn Gutes für uns aus dem Ärmel zaubert.Als eifrige Besucherin von Volkshochschul-Kursen bin ich natürlich auch gespannt, wer neuer Leiter der Kreisvolkshochschule wird. Gestern, in meinem Französisch-Kurs für Anfänger, hat einer gemeint, das mit dem Nachfolger von Dr. Weichert hätten die Schwarzen doch schon längst unter sich geregelt. Der Flurfunk in der Kreisverwaltung würde schon rausposaunen, dass Rudi Müller, der CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, den Posten bekommen soll. Wenn ich mich recht erinnere, hatte der doch auch mal eine Karriere als Berufspolitiker im Auge. Als Pressesprecher im Bitburger Kreishaus verkauft er jetzt die Politik von Landrat Graef. An Müllers Stelle würde ich mich da auch flott aus dem Staub machen und mich auf eine andere Stelle bewerben. In der Eifel ist die Luft für ihn verdammt dünn geworden, nachdem er den schwarzen Eifel-Ober-Guru Michael Billen wegen der gescheiterten Sparkassen-Fusion so beschimpft hat. Und wer weiß, ob Billen in zwei Jahren nicht selbst auf den Landrats-Posten scharf ist, wenn Graef geht. Au weia, dann hätte Rudi aber nichts mehr zu lachen, meint