1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Betrüger prellen Trierer um Tausende Euro

Betrüger prellen Trierer um Tausende Euro

Erneut ist es Betrügern gelungen, Trierer Senioren um hohe Bargeldbeträge zu bringen. Fall 1: Mit dem sogenannten Enkeltrick ergaunerten sich Unbekannte 35 000 Euro von einer 79-Jährigen aus Trier.

Eine angebliche Patentochter hatte sich telefonisch bei der Seniorin gemeldet und angegeben, wegen eines Wohnungskaufs in finanzieller Notlage zu sein. Sie brachte die 79-Jährige dazu, Geld an einen unbekannten Boten zu übergeben, der sich als Mitarbeiter eines Notars ausgab. Der Mann ist etwa 1,70 Meter groß, 40 bis 50 Jahre alt, hat kurze schwarze Haare mit leichten Geheimratsecken, einen braunen Teint, eine spitze Nase und einen Bauchansatz. Bekleidet war er mit T-Shirt und Hose.
Fall 2: Rund 14 000 Euro ergaunerte ein Unbekannter von einem 81-jährigen Trierer mit einem Gewinnspieltrick. Er hatte den Rentner angerufen und ihm den Gewinn eines Autos oder eines Geldbetrages in Aussicht gestellt. Um den Gewinn zu erhalten, müsse er vorab Geld überweisen, was der Trierer tat. Neu bei dieser Variante ist der Umstand, dass das Geld auf existierende Konten überwiesen wurde. Deren Inhaber wurden vermutlich vom gleichen Täter über den bevorstehenden Geldeingang informiert und gebeten, den Betrag über ein Online-Bezahlsystem zu transferieren.
Die Polizei warnt nochmals davor, Zahlungen oder Überweisungen an Unbekannte zu tätigen. red