1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Der Nikolaus kommt mit dem Boot über die Mosel

Der Nikolaus kommt mit dem Boot über die Mosel

Nicht nur retten, schützen, bergen, sondern auch Gutes tun gehört zu den Aufgaben der Freiwiliigen Feuerwehr Igel. Die Truppe hat den Nikolaus in den Ort eingeladen, der mit dem Rettungsboot der Trierer Berufsfeuerwehr ans Ufer schipperte.

Igel. Die Kinder, die an die alte Igeler Fähranlagestelle gekommen sind, haben glänzende Augen: Denn dort kam der Nikolaus an. Mit dem Rettungs- und Löschboot Petrus der Berufsfeuerwehr Trier wurde er ans Ufer gebracht. Für Geleitschutz für den Nikolaus mit seinen Engeln sorgte die Wasserschutzpolizei Trier.
Name Petrus ein gutes Omen


Der Bootsname Petrus - Triers Stadtpatron - war wohl ein gutes Omen: Denn zur Begrüßung des heiligen Mannes schien die Sonne - wie bestellt für die Aktion der Freiwilligen Feuerwehr Igel mit Wehrführer Winfried Bindges und seiner Truppe. Der Musikverein Igel stimmte unter der Leitung von Detlef Krakau die vielen Besucher mit weihnachtlichen Klängen auf den Besuch des Nikolaus ein. Gemeinsam zogen der Gast mit Mantel und Bischofsstab und sein Gefolge mit Kindern und Erwachsenen ins Igeler Gemeindehaus zur Bescherung.
Am Igeler Boot wird gearbeitet


Dort sorgte die Polizeiinspektion Trier für einen reibungslosen Ablauf. Den Kindern aus Igel, Liersberg und Umgebung war die Spannung in deren Gesichtern abzulesen. Ein Besucher aus Zewen zeigte sich verwundert, dass das Rettungsboot der Igeler Feuerwehr, das seit Oktober zur Ausrüstung gehört, nicht zum Einsatz kam. Wehrführer Bindges gab die Antwort: "Es sind noch viele Nachbesserungen erforderlich. Wir hoffen, dass diese bald erledigt sind." Den Erlös aus der Veranstaltung verwendet die Feuerwehr für bedürftige Familien. pem