1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ein Gespenst geht um im Karl-Marx-Haus

Ein Gespenst geht um im Karl-Marx-Haus

Die Museumspädagogik des Trierer Karl-Marx-Hauses bietet in Zusammenarbeit mit dem Verein Lokale Agenda 21 Trier eine kostenlose Kinderführung mit Workshop unter dem Titel "Das Gespenst des Karl Marx an". Dieses Gespenst taucht immer wieder auf, wenn es um Armut in der Welt geht.

Mit ihm hat Karl Marx schon in seiner Zeit aufgeschreckt und seine Erkenntnis verbreitet, dass Armut meist auf der Ausbeutung von Arbeitern beruht. Der Termin der Führung für Kinder ab dem vierten Schuljahr im Rahmen des Zukunftsdiploms ist Freitag, 8. Juli, 15 Uhr.
Informationen und Anmeldung bei der Friedrich-Ebert-Stiftung, Telefon 0651/970680, E-Mail info.trier@fes.de red