1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Fünf Unfälle in Trier - Eine Frau schwer verletzt

Fünf Unfälle in Trier - Eine Frau schwer verletzt

Eine Seniorin wurde angefahren. Drei Mal gab es Unfallflucht, ein Fall davon wurde geklärt. Bei einem Unfall wollen beide Fahrer Grün an der Ampel gehabt haben - die Polizei in Trier hatte am Wochenende viel zu tun gehabt.

Eine ganze Reihe von Verkehrsunfällen hat die Polizei in Trier am Freitag und Samstag beschäftigt, wie die Inspektion am Sonntag Vormittag mitteilte. Die Unfälle im Einzelnen:

Verkehrsunfall am Pfahlweiher - 85-jährige Frau schwer verletzt
Bereits am Freitag gegen 14.20 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einer Fußgängerin.
Nach ersten Ermittlungen der Polizei Trier befuhr ein 44-jähriger Mann aus Trier mit seinem Audi die Straße Zum Pfahlweiher in Richtung Auf der Weismark. Hier merkte der PKW-Fahrer, dass er in einem Laden etwas vergessen hatte, hielt an und wollte rückwärts in Richtung der Einmündung zum Castelnauplatz fahren. Zeitgleich ging von der gegenüberliegenden Straßenseite eine 85-jährige Frau an dieser Stelle quer über die Straße. Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen PKW und der 85-Jährigen, in dessen Folge die Frau hinfiel. Hierdurch wurde sie im Gesichtsbereich schwer verletzt und durch Rettungssanitäter der Berufsfeuerwehr Trier in ein Trierer Krankenhaus verbracht. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Unfallflucht Nummer Eins: Jesuitenstraße
Schon in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 17. März auf 18. März, kam es zwischen 20.10 Uhr und 11.30 Uhr in der Jesuitenstraße in Höhe der Hausnummer 5 zu einer Verkehrsunfallflucht. Durch einen unbekanntes Fahrzeug wurde laut Polizei ein dort am Straßenrand abgestellter weißer PKW Ford Fiesta, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, an der Stoßstange vorne links beschädigt. Dabei entstand leichter Sachschaden in einer Höhe von etwa 200 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle.
Hinweise bitte an die Polizei in Trier (Tel. 0651/9779-3200).

Unfallflucht Nummer Zwei: Burgmühlenstraße Trier-Euren
In der Nacht zum Samstag, 19. März, ereignete sich in der Burgmühlenstraße in Trier-Euren ein Verkehrsunfall zwischen einem geparkten blauen Toyota und einem bisher unbekannten Fahrzeug. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro. Der/die Fahrzeugführer/in entfernte sich nach Angaben der Polizei nach der Kollision unerlaubt vom Unfallort.
Hinweise nimmt die zuständige Polizeiinspektion Trier, Südallee 3, 54290 Trier, unter der Nummer 0651-9779-3200 entgegen.

Unfallflucht Nummer Drei: Matthiasstraße - bereits aufgeklärt
Aufmerksame Zeugen meldeten der Polizei am Freitag, 18. März, gegen 15.15 Uhr, dass sie in der Matthiasstraße auf dem Parkplatz eines Geschäftes einen Verkehrsunfall beobachtet hatten. Ein grüner Peugeot sei beim Einparken gegen einen weißen Seat gefahren und habe diesen beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro.
Die Zeugen konnten das Kennzeichen ablesen und informierten unmittelbar telefonisch die Polizei, so dass die Tat geklärt werden konnte. Den Unfallverursacher erwartet ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Unfall in der Südallee: Beide wollen bei Grün gefahren sein
Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden kam es am Samstag, 19. März, gegen, 6.50 Uhr, in der Südallee, Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße. Nach ersten Ermittlungen der Polizei Trier befuhr der Fahrer eines dunklen Mercedes den rechten Fahrstreifen der Südallee in Fahrtrichtung Verteiler Ost. Ein dunkelgrüner Fiat-Transporter kam aus Richtung der Friedrich-Wilhelm-Straße und wollte die Südallee in Richtung der Lorenz-Kellner-Straße queren.
Die beiden Fahrzeuge kollidierten an der Kreuzung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.
Beide Fahrer sagten, die Ampel habe für sie Grün gezeigt.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier unter der Tel. 0651/9779-3200 in Verbindung zu setzen.