Glatteisunfälle nur mit Blechschäden

Glatteisunfälle nur mit Blechschäden

Glatteis und Eisregen haben die Autofahrer in der Region Trier am Samstag und in der Nacht zum Sonntag eher kalt gelassen. Es kam kaum zu Unfällen.

Die Polizei sprach am Sonntagmorgen von einem ruhigen Abend trotz Glätte und wenig Unfällen bis zum Morgen.
Die Trierer Führungszentrale berichtete am Sonntagmorgen von fünf Unfällen mit Blechschäden seit dem Abend im Trierer Umland.
Ein Beamter der Polizei in Morbach äußerte am Sonntagmorgen: "Die Streudienste sind rechtzeitig rausgefahren. Gegen 18.15 Uhr ging es bei uns am Samstag los mit Eisregen. Die Autofahrer hatten zwar Probleme mit gefrorenem Regen auf den Scheiben, Unfälle gab es aber keine dadurch". Auch aus dem Bereich Hermeskeil sind trotz Glatteis keine Unfälle bekannt geworden.
Eine ähnliche vorläufige Bilanz ziehen die Polizeiinspektionen in der Eifel. Aus den Zuständigkeitsbereichen der Polizeiinspektionen Prüm und Daun wurden keine Unfälle gemeldet. In Bitburg registrierte die Polizei am Samstag ab 17 Uhr fünf kleinere Rutschpartien mit Blechschäden. red

Mehr von Volksfreund