Jugendhilfezentrum ist stolz auf seine Gesellen

Jugendhilfezentrum ist stolz auf seine Gesellen

21 junge Menschen haben in diesem Jahr ihre Ausbildung im Jugendhilfezentrum Don Bosco Helenenberg abgeschlossen. Die Lossprechung der neuen Gesellen erfolgte im Rahmen des traditionellen Helenenfestes, das mit einem Unterhaltungsprogramm und viel Musik aufgewartet hat.

Welschbillig-Helenenberg. Ob beim Bobby-Car-Rennen, Cola-Kisten-Klettern, auf dem Flugsimulator oder beim Bounce-Boxing - dabei treten die Gegner mit riesigen weichgepolsterten Boxhandschuhen in einem überdimensionalen aufblasbaren Boxring gegeneinander an, nicht nur die kleinen Besucher hatten mächtig Spaß beim Helenenfest im Don-Bosco-Haus auf dem Helenenberg. Zuvor waren ein Festgottesdienst in der Klosterkirche und das Frühschoppenkonzert des Musikvereins Kordel. Anschließend sorgten die Musikvereine aus Wolsfeld und Idesheim für Unterhaltung.Im Mittelpunkt des Festes stand die Gesellenehrung der Prüflinge in verschiedenen Berufssparten. Das Jugendhilfezentrum bildet in verschiedenen Berufen aus, beispielsweise Bau- und Möbelschreiner, Elektroniker, Metallbearbeiter, Werkzeugmaschinenspanner, Holzverarbeiter, Bäcker, Werker im Gartenbau sowie Bau- und Metallbauer und Köche. "Von 23 zur Gesellenprüfung gemeldeten Auszubildenden haben immerhin 21 ihr Ziel erreicht. Eine tolle Quote", sagte Ausbildungsleiter Wolfgang Marx mit Stolz. Sein besonderer Dank galt den Verantwortlichen, die bei der Ausbildung ihr Wissen an die Jugendlichen vermittelt haben, und der Leiterin des Jugendhilfezentrums, Sieglinde Schmitz, mit Team, Pater Wilhelm Steenken als Direktor der Salesianer und Sozialpädagoge Roland Gertler für ihr großes Engagement. Die neuen Gesellen:Bäcker: Andre Frerichs, Michael Koch, Florian Schüttler. Koch: Christian Hoffmann. Elektroniker: Jonas Wasmuth. Tischler: Joe Schank. Fachlagerist: Maximilian Hahn. Maler und Lackierer: Florian Merx. Teilezurichter: Favor Chinedu-Owie, Fabian Nentwig, Kevin Trimpop, Benjamin Winzer. Holzverarbeiter: Nicolai Fritzinger, Oliver Wilbertz. Metallbearbeiter: Manuel Schätzle. Ausbildung über die Agentur für Arbeit Trier:Metallbearbeiter: Sascha Becker (Trier), Andreas Kelbach (Trier), Connor Wolfram (Newel). Holzverarbeiter: Christian Hilbig (Mandern), Sandy Patrick Panusz (Hermeskeil). Werkerin im Gartenbau: Janine Brakonier (Trier). pem

Mehr von Volksfreund