1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Konzern unterstützt Arbeit des Hospizvereins Trier

Konzern unterstützt Arbeit des Hospizvereins Trier

Achim Pecka, Leiter der Siemens-Niederlassung Saarbrücken, hat dem Hospiz-Verein Trier eine Spende in Höhe von 2500 Euro überreicht. Diese nahm Maria Brandau, stellvertretende Vorsitzende des Vereins, an.

"Nachdem uns Siemens bereits im vergangenen Jahr unterstützt hat und die Anschaffung weiterer Schmerzpumpen für den ambulanten Dienst ermöglicht hat, werden wir die Spende in diesem Jahr als Unterstützung für Fortbildungen einsetzen," erklärte Brandau.
Siemens hatte 2013 in den Niederlassungen seiner Region Mitte auf Weihnachtsgeschenke für Kunden verzichtet. Stattdessen werden insgesamt 25 000 Euro an karitative Einrichtungen gespendet. red