1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Magische Fensterbilder zum Staunen und Innehalten

Magische Fensterbilder zum Staunen und Innehalten

Bunt angestrahlte Fenster mit adventlichen Motiven laden an vielen Stellen in der Pfarreiengemeinschaft Waldrach zum Verweilen ein. Sie gehören zur Aktion Lebendiger Adventskalender, an der alle zwölf Pfarreien mitwirken.

Waldrach. In der Dunkelheit leuchtet es in warmen Orangetönen, das Fenster im Innenhof des Pfarrheims. Es zieht den Betrachter durch seine Strahlkraft und die lebendige Darstellung gleich in seinen Bann: Links abgebildet ist der Engel Gabriel, wie er der Jungfrau Maria verkündet, dass sie den Sohn Gottes vom Heiligen Geist empfangen und gebären werde.
"Dieses Kunstwerk haben die Waldracher Schwestern Hedwig Prümm und Rosemarie Meyer in 200 Stunden Arbeit hergestellt", verrät Rudolf Lauterbach stolz. Er ist der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats Waldrach. Am dritten Adventssonntag, erzählt er, seien mehr als 50 Zuschauer gekommen, als das Adventsfenster erstmalig von innen angestrahlt wurde. "Die Menschen waren begeistert." Eine Dame habe sogar während der kleinen Feierstunde gefordert: "Rudolf, wir müssen das jedes Jahr machen, das darf nicht in Vergessenheit geraten." Auf der besinnlichen kleinen Adventsfeier im Hof des Pfarrhauses gab es neben Gedichten, Fürbitten und Gesang auch Gebäck und heißen Glühwein zur Stärkung.
Das Waldracher Adventsfenster ist aber nicht das einzige Fensterbild. Überall in den insgesamt zwölf Pfarreien der Pfarreiengemeinschaft Waldrach wurden oder werden noch bis 24. Dezember kunstvoll verzierte, magisch-leuchtende Fensterbilder geöffnet. Am Pluwiger Johannesberghaus, an der Ruwerer Kindertagesstätte und am Pluwiger Seniorenheim wurden sie bereits feierlich präsentiert. Mit der Aktion, die bereits im vierten Jahr läuft, will sich die Kirche nach außen öffnen und Orte schaffen, die vielleicht auch Nichtkirchgänger anziehen, um die magischen Bildern zu bewundern.

Das Waldracher Adventsfenster wird noch bis Maria Lichmess, 2. Februar, jeden Abend von 18 bis 24 Uhr angeleuchtet. Weitere Adventsfenster: 16. Dezember: Riveris im Bürgerhaus (17.30 Uhr), Grundschule Ruwer (17 Uhr); 17. Dezember: Pfarrheim Thomm (17.30 Uhr), Andreashaus Schöndorf (18.15 Uhr); 19. Dezember: Kita Waldrach (17 Uhr); 21. Dezember: Ruwer Pfarrheim (18 Uhr): 22. Dezember: Ruwer, Barmherzige Brüder, Hermeskeilerstr. 49 (18 Uhr). sj