Schweich unterstützt drei Projekte aus Energiefonds

Schweich unterstützt drei Projekte aus Energiefonds

Die Verbandsgemeinde Schweich fördert drei Projekte mit Mitteln aus dem "Solidarfonds Regenerative Energien". Der VG-Rat hat Förderanträge des Forstamts Trier sowie der Orte Mehring und Schweich positiv beschieden.

Schweich. Etwa 20 000 Euro verteilt die Verbandsgemeinde Schweich aus dem Topf "Solidarfonds Regenerative Energien". Drei Projekte profitieren: der rollstuhlgerechte Ausbau des Baum-Weltpfads des Forstamts Trier (11 700 Euro), die Umgestaltung des Vorplatzes am Alten Weinhaus in Schweich (4000 Euro) und die Platzgestaltung am "Poudelbour" (Brunnen) in Mehring (5000 Euro).
50 000 Euro schüttet die Verbandsgemeinde Schweich seit 2010 alljährlich aus, um im weiteren Sinne touristische Projekte in seinen Gemeinden zu finanzieren. Das Geld stammt aus Pachteinnahmen von Windrädern und Photovoltaikanlagen in Mehring, Fell, Kenn, Leiwen, Longuich, Riol und Föhren. Auf freiwilliger Basis führen die Gemeinden 15 Prozent ihrer Pachteinkünfte an die VG ab. Es ist ein Solidaritätsbeitrag, der auch Gemeinden zugutekommen soll, die selbst keine Standorte von regenerativen Energien sind. 91 400 Euro kommen so jedes Jahr zusammen, wobei allerdings nur 50 000 Euro ausgeschüttet werden. Das restliche Geld fließt in den Haushalt und soll dazu beitragen, die VG-Umlage zu reduzieren. Diese Umlage müssen die Stadt Schweich und die verbandsangehörigen Gemeinden an die Verbandsgemeinde zahlen. alf

Mehr von Volksfreund