| 15:19 Uhr

Verkehr
Erneuerung der Gasleitungen sorgt für Fahrplanänderungen in Trier-Nord

Trier. Wegen eines neuen Bauabschnittes ändern sich die Routen der Busse in Trier-Nord.

Ab Ende Juni beginnt ein neuer Bauabschnitt für die Erneuerung der Gasleitung in Trier-Nord. Die Arbeiten haben an folgenden Terminen Auswirkungen auf den Busverkehr in der Stadt:

Mittwoch, 27. Juni, bis Sonntag, 1. Juli

Die Stadtbuslinien 3, 13 und 83 können an diesen Terminen nicht mehr durch die Kürenzer- und Domänenstraße fahren. Von Tarforst kommend fährt die Linie 3 bis zur Haltestelle Kolonnenweg die normale Route, dann weiter über Avelsbacher Straße, Schöndorfer Straße, Reichabtei und Roonstraße zum Hauptbahnhof (wie Linie 13). Die Rückfahrt ab dem Trierer Hauptbahnhof in Richtung Tarforst verläuft über Reichsabtei, Schöndorfer Straße, Avelsbacher Straße und dann weiter die normale Route. Alle Haltestellen in der Domänenstraße sind für die Dauer der Umleitung aufgehoben und an die Haltestellen Alberoweg, Franz-Georg-Straße und Hauptbahnhof verlegt. Die Linie 30 fährt von Waldrach kommend die normale Route über die Franz-Georg-Straße, Schöndorfer Straße, In der Reichsabtei und Roonstraße zum Hauptbahnhof. Vom Hauptbahnhof in Richtung Waldrach fahren die Busse über In der Reichsabtei, Schöndorfer Straße und Franz-Georg-Straße und dann weiter die normale Route.

Montag, 2. Juli, bis Sonntag, 15. Juli:

In diesem Zeitraum werden die neu verlegten Leitungen im Wasserweg an das bestehende Versorgungsnetz angebunden. Dazu wird der Wasserweg zwischen Franz-Georg-Straße und Paulinstraße zur Einbahnstraße in Richtung Paulinstraße. Die geplante Dauer für diese Arbeiten ist drei Wochen. Die Zufahrt zum Rewe-Markt und zum Gebäude der Telekom ist auch aus der Paulinstraße kommend möglich. LKW werden in Richtung Innenstadt vom Verteilerkreis kommend über Rudolf-Diesel- und Metternichstraße umgeleitet. Die Linien 1 und 86 mit Ziel Nells-Park Franz-Georg-Straße fahren bis zur Haltestelle Wasserweg (in der Paulinstraße) die normale Route, und von dort aus weiter über die Herzogenbuscher Straße bis zur Endhaltestelle. Die Rückfahrt ab Nells-Park in Richtung Innenstadt erfolgt über die gleiche Route. Alle Haltestellen in der Franz-Georg-Straße werden aufgehoben und an die Haltestellen in der Herzogenbuscher Straße verlegt. Für die Linie 30 ändert sich nichts.

Freitag, 13. Juli, bis Freitag, 20. Juli:

Für die Anbindung einer Glasfaserleitung wird die Rechtsabbiegespur des Wasserwegs aus Kürenz kommend in die Franz-Georg-Straße gesperrt. Der Verkehr wird über die Herzogenbuscher Straße und Verteilerkreis umgeleitet. Diese Maßnahme hat keine Auswirkungen auf den Busverkehr.

Montag, 16. Juli, bis Sonntag, 5. August

Ab dem 16. Juli 2018 wird die Kürenzer Straße unmittelbar vor der Schönbornstraße für drei Wochen für Anschlussarbeiten gesperrt. Die Liegenschaften in der Kürenzer Straße sind über die Moltkestraße erreichbar. Die Linien 3 und 83 ab Tarforst in Richtung Innenstadt fahren bis zur Haltestelle Schönbornstraße die normale Route, dann weiter über Schönbornstraße, In der Reichsabtei und Roonstraße zum Hauptbahnhof. Für die Rückfahrt ab Hauptbahnhof in Richtung Tarforst bzw. Weidengraben gilt die gleiche Umleitungsstrecke. Die Wagen der Linie 30 fahren ab der Haltestelle Franz-Georg-Straße über Schönbornstraße, In der Reichsabtei und Roonstraße zum Hauptbahnhof. Diese Umleitung gilt auch für die Fahrten in Richtung Waldrach. Die Haltestelle Kürenzer Straße wird für die Dauer der Vollsperrung aufgehoben und an den Hauptbahnhof beziehungsweise die Haltestelle Schönbornstraße verlegt.

Ab dem Schulstart am 6. August gilt dann wieder die Einbahnstraßenreglung in der Kürenzer Straße (vom Hauptbahnhof in Richtung Kürenz). Nach den Sommerferien folgen weitere Informationen zu den Leitungsarbeiten im Bereich der Moltkestraße und dem Bahnhofsvorplatz.

Bei Rückfragen zu Baumaßnahmen stehen die Stadtwerke Trier unter der Telefonnummer 0651 717-1623 zur Verfügung. Bei Fragen zu Busumleitungen stehen die SWT-Mitarbeiter im Stadtbus-Center an der Treviris-Passage oder telefonisch unter 0651/717273 zur Verfügung.