| 13:38 Uhr

Geschichte
Karl-Marx-Statue in Trier eingetroffen (Update)

Karl-Marx-Statue trifft in Trier ein FOTO:
Trier. Nun ist es offiziell: Die große Karl Marx-Statue aus China, die zum 200. Geburtstag des Denkers in dessen Geburtsstadt aufgestellt werden soll, ist heute Mittag in Trier eingetroffen. red

Die Bronzeskulptur ist 4,40 Meter hoch und wiegt rund 2,3 Tonnen. Sie soll zum Jubiläum von Marx am 5. Mai auf einem 1,10 Meter hohen Sockel auf einem Platz nahe der Porta Nigra enthüllt werden. Der Mega-Marx ist ein Geschenk Chinas - und wurde vom chinesischen Künstler Weishan Wu gefertigt. Die Statue wurde an einen „geheimen“ Ort in Trier gebracht und dort am Nachmittag entpackt.

Die Statue war nach Frankfurt geflogen worden. Nach ihrer Anlieferung am Dienstag per Lastwagen wurde sie nach Trier gebracht. Aufgestellt werden soll sie „ein paar Tage“ vor dem 5. Mai. Die Stadt muss den Sockel noch bauen.

Die Statue zeigt einen nachdenklichen Marx im Gehrock, der mit dem linken Fuß nach vorne schreitet. Marx, einer der geistigen Väter des Kommunismus, war am 5. Mai 1818 in Trier geboren worden und verbrachte die ersten 17 Jahre seines Lebens dort.

Der große Karl kommt nach Hause

Karl-Marx-Statue trifft in Trier ein FOTO: