| 13:33 Uhr

Täglich Trier: Schwerer Raub ab heute vor Gericht

Michael Schmitz
Michael Schmitz FOTO: Klaus Kimmling
Trier.. Schwerer Raub - so lautet die Anklage gegen zwei Männer, die sich ab heute vor dem Landgericht Trier verantworten müssen. Sie sollen im Mai ein Geschäft in Trier-Zewen überfallen haben. Michael Schmitz


Für Geschäftsleute ist so etwas der Albtraum schlechthin: Zur Mittagszeit stehen plötzlich Maskierte im Geschäft, bedrohen eine Angestellte, knebeln sie und rauben den Laden aus. Ein solcher Überfall spielte sich am 15. Mai vergangenen Jahres in einem Juweliergeschäft in Trier-Zewen ab. Ein Trio erbeutete Schmuck im Wert von über 100.000 Euro und eine geringe Summe Bargeld und flüchtete mit einem Fiat mit italienischem Kennzeichen. Oft bleiben traumatisierte Opfer zurück, und die Täter werden nie gefasst. In diesem Fall gelang es der Polizei allerdings schon sehr schnell, die Tatverdächtigen zu ermitteln. Schon Anfang Juni ergingen zwei europäische Haftbefehle. Im September erfolgte die erste Festnahme in Rumänien, später wurde auch ein zweiter Tatverdächtiger dort festgenommen. Sie wurden nach Deutschland ausgeliefert, wo sie seit November beziehungsweise Januar in Untersuchungshaft sitzen. Der dritte mutmaßliche Mittäter soll ein Heranwachsender sein, der in Rumänien strafrechtlich verfolgt wird. Heute (10.30 Uhr) beginnt vor dem Landgericht Trier der Prozess gegen die beiden Männer.

Täglich Trier - hier lesen Sie, was heute ansteht in der Moselstadt, was los ist, worüber die Leute reden. Diskutieren Sie mit!